Die Sehenswürdigkeiten in Thailand reichen von erstklassigen Stränden im Süden bis hin zu Bergdörfern im Norden und garantieren einen unvergesslichen Besuch für alle. Thailand, das “Land des Lächelns”, ist ein südostasiatisches Juwel mit einer florierenden Tourismusindustrie, die modernen Komfort bietet, sich aber gleichzeitig ihren Abenteuergeist für Erlebnisse abseits der ausgetretenen Pfade bewahrt hat.

Urbane Zentren wie Bangkok und Chiang Mai sprühen vor Energie und Kommerz, aber um Thailand wirklich zu erleben, muss man die Berge erkunden und mit majestätischen Elefanten oder frechen Affen interagieren, die nur darauf warten, Ihr Essen (oder sogar Ihre Kamera) zu ergattern. Die vielfältigen Attraktionen in Thailand versprechen einzigartige und unvergessliche Begegnungen auf Schritt und Tritt.

Als Anregung für die Planung Ihrer Reise finden Sie hier unsere Liste der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Thailand.

Railay Strand

Die Region Krabi beherbergt einige der bekanntesten Strandorte Thailands, wobei Railay als einer der atemberaubendsten gilt. Viele halten ihn für einen der schönsten Strände des Landes. Er bietet unberührten weißen Sand, leuchtend türkisfarbenes Wasser und ein unverwechselbares Gefühl des Paradieses, noch bevor man einen Fuß auf seine Ufer setzt.

Railay Strand Thailand

Der Strand ist von Krabi-Stadt und Ao Nang aus mit dem Boot zu erreichen, und die Fahrt mit einem traditionellen Longtail-Boot ist so bezaubernd wie das Ziel selbst.

Obwohl der Strand die Hauptattraktion ist, ist Railay auch ein begehrtes Ziel für Kletterbegeisterte. Die Karstformationen ziehen Kletterer aller Schwierigkeitsgrade an, die die beeindruckenden Kalksteinfelsen bezwingen wollen.

Railay ist auch berühmt für eine Reihe von Outdoor-Aktivitäten wie Ocean Rafting, Kajakfahren, Schnorcheln und Tauchen. Außerdem können Besucher an Kochkursen teilnehmen oder sich bei einer Massage verwöhnen lassen.

Für diejenigen, die noch mehr erkunden möchten, gibt es die leicht zugängliche Diamond Cave, die einen malerischen Pfad mit spektakulären Aussichten bietet und wissbegierige Touristen anspricht, die mehr als nur ein Sonnenbad nehmen möchten.

Koh Phi Phi

Die Phi Phi-Inseln gelten nicht umsonst als eines der beliebtesten Urlaubsziele Thailands – das kristallklare, azurblaue Wasser, der seidige Sand und die endlosen, atemberaubenden Ausblicke.

Koh Phi Phi Thailand

Um nach Phi Phi Don, der größten und einzigen dauerhaft bewohnten Insel, zu gelangen, können Sie entweder ein Kajak mieten oder die Dienste eines kleinen Holzbootes in Anspruch nehmen.

Einer der unterhaltsamsten Orte auf Koh Phi Phi ist der Monkey Beach, wo Sie im wahrsten Sinne des Wortes auf zahlreiche Makaken treffen, die Ihnen Ihr Essen wegschnappen wollen.

Long Beach ist ein weiterer angenehmer Ort auf der Insel; auch wenn er keine Abgeschiedenheit und Privatsphäre bietet, ist er doch ein fantastischer Ort, um den Sonnenuntergang zu beobachten. Bei Ebbe haben Sie vielleicht das Glück, einen malerischen Spaziergang zurück zum Hauptteil der Insel zu unternehmen.

Verschiedene Reiseveranstalter bieten Pakete für Schnorchel- und Tauchausflüge rund um die Inseln sowie Ausflüge zur berühmten Maya Bay an, wo der Film The Beach mit Leonardo DiCaprio in der Hauptrolle gedreht wurde. Da Koh Phi Phi zahlreiche Touristen anlockt, organisieren zahlreiche Reisebüros den Transport zu anderen Strandzielen wie Phuket, Koh Chang und Koh Lanta.

Der Tsunami von 2004 hat Phi Phi Don stark in Mitleidenschaft gezogen, aber die Gästehäuser, Restaurants und Märkte wurden seitdem wieder aufgebaut, und die Besucher strömen weiterhin auf diese Ferieninsel. Ein bescheidener, feierlicher Gedenkpark zollt denjenigen Tribut, die bei der Katastrophe ums Leben kamen, doch die Feriengebiete wurden verjüngt und sehen so atemberaubend aus wie immer.

Der Große Palast, Bangkok

Auch wenn sich Ihre Thailand-Reise in erster Linie um Entspannung am Strand und den Verzehr großer Mengen von Massaman-Curry und Pad Thai dreht, werden Sie wahrscheinlich zumindest ein paar Tage in Bangkok verbringen. Die Hauptstadt bietet eine Vielzahl von Attraktionen, von denen der Grand Palace ein Muss ist. Diese Top-Sehenswürdigkeit der Stadt rühmt sich einer bemerkenswerten historischen Bedeutung und exquisiter Handwerkskunst.

Der Große Palast, Bangkok

Das Palastgelände ist ein Labyrinth aus königlichen Hallen, Tempeln und antiken Artefakten, von denen der Wat Phra Kaeo (Tempel des Smaragdbuddhas) der bedeutendste ist, da er ein Fragment des Haars oder Knochens des erleuchteten Buddhas beherbergt.

Nehmen Sie sich mehrere Stunden Zeit, um den Großen Palast gründlich zu erkunden, und wenn Sie weitere Sehenswürdigkeiten besichtigen möchten, sind die nahe gelegenen Sehenswürdigkeiten leicht zu erreichen. Der berühmte Wat Po und der Wat Arun, der Tempel der Morgenröte (ein idealer Ort, um den Sonnenuntergang zu beobachten), sind nur eine kurze Strecke entfernt.

Sonntagsspaziergang, Chiang Mai

Jeder Thailand-Besucher freut sich auf erschwingliche und köstliche Speisen, und genau das findet man in der Sunday Night Walking Street in Chiang Mai in Hülle und Fülle. Hier bieten die Verkäufer eine Vielzahl von Leckereien an, von beliebten Gerichten wie Pad Thai und Chicken Satay bis hin zu Samosas, gebratenen Bananen, süßen Roti und erfrischenden Fruchtshakes, die oft weniger als 2 EUR pro Stück kosten.

Sonntagsspaziergang, Chiang Mai

Nachdem Sie Ihren Appetit gestillt haben, können Sie Hunderte von Ständen erkunden, an denen eine große Auswahl an einzigartigen Produkten angeboten wird, darunter naturreine Seifen, handgefärbte Textilien mit Motiven der lokalen Bergvölker, Weihrauch, ätherische Öle, Musikinstrumente, Gemälde und Wandbehänge.

Der Markt zieht das ganze Jahr über jede Woche Menschenmassen an, stellen Sie sich also auf eine lebhafte Atmosphäre ein und versuchen Sie, das geschäftige Chaos zu genießen. Dieses Erlebnis ist ein Muss in Chiang Mai und ein wesentlicher Bestandteil Ihrer Thailandreise. Wenn Sie den Sonntagsmarkt nicht besuchen können oder andere Märkte in Chiang Mai erkunden möchten, sollten Sie die Saturday Night Walking Street oder den täglichen Nachtbasar in der Chang Klan Road besuchen. Wenn Sie eine weniger touristische Option suchen, besuchen Sie tagsüber den Warorot-Markt in der Nähe des Mae Ping-Flusses.

Pai

Die atemberaubenden Strände im Süden und die freundlichen Einheimischen haben wesentlich dazu beigetragen, dass Thailand als ein Land mit wunderschönen Landschaften bekannt ist. Daher ist vielen nicht bewusst, dass auch der weitläufige Norden eine Vielzahl von ebenso faszinierenden Reisezielen bietet.

Pai Thailand

Die gebirgige Dschungellandschaft im Norden Thailands, insbesondere die westliche Region nahe der Grenze zu Myanmar, ist sowohl rau als auch atemberaubend. Pai in der Provinz Mae Hong Son ist ein idealer Ausgangspunkt, um die Naturschönheiten des Landes sowie seine berühmte Gastfreundschaft und Küche kennenzulernen.

Das malerische Städtchen hat sich als Zufluchtsort für Hippies und Rucksacktouristen einen Namen gemacht, zieht aber auch zahlreiche Familien an. Der lebhafte nächtliche Straßenmarkt, das Angebot an einheimischen und westlichen Gerichten und der bequeme Zugang zu den nahe gelegenen buddhistischen Tempeln, Wasserfällen und der bemerkenswerten Pai-Schlucht machen die Stadt zu einem attraktiven Reiseziel. Das Stadtzentrum strahlt eine glückliche und entspannte Atmosphäre aus, die immer wieder Besucher anlockt.

Wilde Elefanten im Khao Yai National Park

In Thailand werden Elefanten verehrt. Ihre Statuen und Gemälde schmücken verschiedene Orte, darunter Königspaläste und zahlreiche Tempel. Um diese majestätischen Kreaturen wirklich zu schätzen, ist es jedoch unvergleichlich, sie in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten, und der Khao Yai Nationalpark bietet die perfekte Gelegenheit für ein solches Erlebnis.

Nationalpark Khao Yai

Im Park können Sie Elefanten in der Nähe von Flüssen, exotischen Raubvögeln, Affen und einer Vielzahl anderer tropischer Wildtiere begegnen, die das Gebiet bewohnen. Im Park gibt es auch mehrere Wasserfälle, wie den 150 Meter hohen Haew Narok und den noch berühmteren Haew Suwat, der im Film The Beach von Leonardo DiCaprio zu sehen war.

Wenn ein Tag nicht ausreicht, um die Schönheit des Parks in vollen Zügen zu genießen, können Sie auch campen und so früh aufstehen und den Sonnenaufgang über der üppigen Landschaft erleben.

Die Altstadt von Sukhothai

Sukhothai, ein beliebtes Ziel für Geschichtsinteressierte und Fotografen, bietet im Vergleich zu Ayutthaya zahlreiche reizvolle Fotomöglichkeiten in einem intimeren Rahmen. Die Ruinen der antiken Stadt stehen noch immer aufrecht und haben jahrhundertelangen Konflikten und Witterungseinflüssen getrotzt. Die Altstadt von Sukhothai gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe, und es wurden erhebliche Anstrengungen unternommen, um diesen bedeutenden historischen Ort Thailands zu renovieren und zu erhalten.

Die Altstadt von Sukhothai

Unter den zahlreichen Tempeln in Sukhothai ragt der Wat Mahathat als der bemerkenswerteste heraus. Dieser im 13. Jahrhundert errichtete Tempel wurde zur Aufbewahrung heiliger Buddha-Reliquien gebaut und ist von kolossalen Buddha-Statuen, Stuck-Skulpturen, Stupas und anderen Elementen umgeben.

Historische Stadt Ayutthaya

Ayutthaya bietet einen herrlichen Einblick in die Pracht des alten Thailands und ermöglicht es den Besuchern, die stimmungsvollen und romantischen Überreste der ehemaligen Hauptstadt zu durchstreifen.

Historische Stadt Ayutthaya

Einst war Ayutthaya die bedeutendste Stadt Thailands, und die historischen Paläste und Tempel zeugen noch heute von ihrer Wichtigkeit. Der Park beherbergt über hundert Wats, Chedis (Stupas im Thai-Stil), Prangs und Tausende von Buddha-Statuen. Einige Attraktionen, wie der Tempel mit dem 12 Meter langen liegenden Buddha und die Baumwurzeln, die einen Buddhakopf tragen, sind besonders atemberaubend und sollten nicht übersehen werden.

Ayutthaya liegt nur eine kurze Bus- oder Zugfahrt von Bangkok entfernt und ist leicht für einen Tagesausflug zu erreichen, wenn Sie nur wenig Zeit haben. Wer eine entspanntere Reiseroute hat, kann sich mehrere Tage Zeit nehmen, um die alte Hauptstadt zu erkunden, und sich ein Fahrrad mieten, um sowohl die alte als auch die neue Stadt zu erkunden.

Strände von Koh Samui

Koh Samui, die zweitgrößte Insel Thailands, hat einige der schönsten goldenen Strände Südostasiens zu bieten. Jeder Strand auf Koh Samui bietet unterschiedliche Vorzüge, von ruhiger Abgeschiedenheit bis hin zu lebhaften Aktivitäten, Wassersport und lebhaften Menschenmassen.

Strände von Koh Samui

Chaweng, der größte und aktivste Strand der Insel, ist auch die erste Adresse für Shopping, verschiedene Attraktionen und gehobene Gastronomie. Das azurblaue Wasser und die sich wiegenden Palmen erklären vielleicht, warum sich in dieser Gegend einige der besten Resorts der Insel befinden.

Südlich von Chaweng Beach befindet sich Lamai Beach, ein etwas kleinerer und erschwinglicherer Strand, der zu den Stoßzeiten von Tagesausflüglern belebt ist. Maenam Beach spricht Rucksacktouristen und preisbewusste Reisende an, während Bophut Beach (auch bekannt als “das Fischerdorf”) Besucher anzieht, die eine traditionellere thailändische Atmosphäre suchen, die durch hölzerne thailändisch-chinesische Geschäftshäuser, Boutique-Hotels und zahlreiche Attraktionen gekennzeichnet ist.

Für diejenigen, die Privatsphäre suchen, liegt der 250 Meter lange Silver Beach etwas versteckt hinter bewaldeten Hügeln und bietet atemberaubende Ausblicke auf das offene Wasser und hervorragende Schnorchelmöglichkeiten. Bang Po, an der Nordwestküste gelegen, ist ein weiterer ruhiger Strand, der weniger Besucher anzieht.

Doi Suthep

Der wohl berühmteste Tempel in Chiang Mai, Doi Suthep, thront auf einem Berg über der zweitgrößten Stadt Thailands. Dieses beliebte Ausflugsziel für gläubige Buddhisten und Reisende aus aller Welt beherbergt exquisite religiöse Schnitzereien und bietet Besuchern die Möglichkeit, Mönche beim Beten zu beobachten, an Gebetsritualen teilzunehmen und den Panoramablick auf die sich ständig erweiternde Stadtlandschaft von Chiang Mai zu genießen.

Doi Suthep Thailand

Vergessen Sie nicht, Wasser und bequemes Schuhwerk mitzubringen, da eine steile Treppe erklommen werden muss, um den Tempel auf dem Hügel zu erreichen. Am Fuße der Treppe bieten Verkäufer eine Vielzahl von lokalen Köstlichkeiten und handgefertigten Artikeln an, die von den Bergbewohnern in der Nähe hergestellt werden. Außerdem gibt es einen Laden, in dem Masken, Elefantenschnitzereien und Einrichtungsgegenstände verkauft werden, so dass man sich vom Auf- und Abstieg erholen kann.

Kombinieren Sie Ihren Besuch in Doi Suthep mit einem Ausflug nach Doi Pui, einem kleinen, in die Berge eingebetteten Hmong-Dorf. Obwohl das Dorf mehr auf Touristen ausgerichtet ist als andere Dörfer, bietet es dennoch einen Einblick in die Hmong-Kultur und die Möglichkeit, mehr über die Gemeinschaften der Bergvölker der Region zu erfahren und gleichzeitig wunderschöne handgewebte Textilien zu kaufen. Auf dem Weg von Doi Suthep nach Doi Pui kann auch der Bhubing-Palast besucht werden, der für Touristen geöffnet ist.

Als Bloggerin mit einer Website, die sich auf Urlaub in Europa konzentriert, bin ich eine Person, die über die reiche Geschichte, Kultur und natürliche Schönheit der Länder Bescheid weiß und sich dafür begeistert.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert